Einzeltanzen

Ein Mann, eine Frau und Musik.
Das ist alles, was man braucht, um im klassischen Paartanzsinne seine Leidenschaft durch Bewegung auszudrücken. Wo gibt es mehr Glücksempfinden als in der Verschmelzung zweier Menschen in einem Moment ihrer Passion.
Durch Einzeltanzen verschmelzen Mann und Frau zu einem Gefüge, welches sowohl innerlich als auch äußerlich ein Gänsehautfaktor werden kann.
Bis es soweit ist, ist es natürlich harte Arbeit und viel Trainingsaufwand, um das Verständnis für die eigenen Körper und den des Gegenübers zu entwickeln.
Es ist eine spannende Reise auf einem für einen Liebenden unendlichen Weg des Paartanzes.
Das Dance Sport Team Cologne bietet ein Angebot in den Lateinamerikanischen als auch in den Standardtänzen auf allen Niveaus.


Equalitytanzen

Innovation, Freude und ein Schritt in Richtung Toleranz und Akzeptanz.
Heute heißt es nicht immer nur noch klassisch und traditionell, sondern im Sinne des gesellschaftlichen Wandels gibt es auch im Tanzsport Veränderungen und Weiterentwicklungen. So gibt es zwar schon seit über zehn Jahren gleichgeschlechtlichen Paartanz, doch wird dieser immer populärer. Die Anzahlmäßig stärkeren Turnierfelder befinden sich dabei im Breitensportbereich, jedoch trauen sich immer mehr Paare in den Amateursport einzusteigen. Auch die Turnieranzahl über das Jahr verteilt mehrt sich jährlich, was sowohl den Deutschen Verband für Equality Tanzsport (DVET) als auch uns als ursprünglichen Equality-Tanzverein sehr erfreut.

Worum aber geht es genau beim Equalitytanzen?
Es ist sicherlich eine außergewöhnliche Vorstellung, wenn in einem Männerpaar der eine im Kleidchen über die Fläche tänzelt, oder im Damenpaar der führende Part ein krass männliches Outfit trägt. Dies bleibt aber zumindest im deutschen Tanzbereich ein Klischee. Häufig sieht man Männer in Männer- und Damen in Damenoutfits. Es geht nicht mehr um die Imitation eines klassischen Herr-Dame-Tanzpaares, sondern viel mehr um den eigenen Stil. Es tanzen zwei Menschen des gleichen Geschlechts miteinander- und so sollte es auch aussehen. Als Schwierigkeit wird hier übrigens auch der Führungswechsel innerhalb eines Paares gewertet- also wenn der folgende Part während des Auftritts das Sagen übernimmt, oder andersrum.

Equalityturniere laufen in der Regel immer etwas anders ab. Hier gibt es lediglich feste Tanzpartner für ein Turnier, danach darf auch wieder gewechselt werden. Auch gibt es keine feste Klasseneinteilung. Im Gegenteil zum herkömmlichen Einzeltanzsport werden die teilnehmenden Paare durch eine Sichtungsrunde klassifiziert und treten dann erst gegeneinander innerhalb der einzelnen Klassen an. Die Wertungsgebiete während des einzelnen Kampfes sind ähnlich derer des Einzeltanzens.

  • MHCompuhelp WEBdesign

    MHCompuhelp IT-Beratung & WEBdesignMHCompuhelp IT-Beratung & Webdesign

  • Tanzschule LEYER

    Leyer - Die Tanzschule in Bergisch Gladbach